26.03.2012 09:14 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Aktuelles, Presse

LogiMAT 2012: Großes Interesse an matSTUDIO graphics

Neue Generation grafischer Materialfluss-Steuerung


Die Resonanz der Messebesucher auf das neue Produkt hat die hohen Erwartungen der sysmat GmbH noch weit übertroffen. Insbesondere Anlagenbauer und Anbieter von Lagerverwaltungssystemen zeigten sich an einer Präsentation der grafischen Materialfluss-Steuerung matSTUDIO graphics sehr interessiert. Mit der revolutionären Neuentwicklung lassen sich Anlagen und Automatiklager beliebiger Hersteller bereits nach wenigen Tagen steuern. Möglich macht dies eine einzigartige interaktive, grafische Entwicklungsumgebung. Know-how und Wertschöpfung bleiben so im eigenen Haus. matSTUDIO steht damit für eine neue Generation der Anlagensteuerung.

MAINHAUSEN. „Die Konfiguration der Software ist nun so einfach, dass die Interessenten das System bereits durch die kurze Produktpräsentation am Messestand verstanden haben. Das hat für den ein oder anderen Aha-Effekt gesorgt“, berichtet Rainer Schulz, Geschäftsführer der sysmat GmbH. Dank der neuen interaktiven Entwicklungsumgebung legt der Anwender per Drag-and-Drop und mit einigen gezielten Mausklicks – ohne Programmieren – den Materialfluss der zu steuernden Anlage fest. Das Vorgehen ähnelt damit dem Zeichnen eines Ablaufdiagramms. Ein ebenfalls für matSTUDIO graphics neu entwickelter Algorithmus berechnet auf dieser Grundlage den Großteil der notwendigen Parameter automatisch. Benötigte die Mehrzahl der Anlagenbauer für Vorbereitung und Programmierung des Materialflussrechners bisher durchschnittlich mehr als fünf Wochen, verkürzt matSTUDIO graphics den Zeitaufwand pro Projekt auf wenige Tage. „Besonders positiv äußerten sich viele Standbesucher im Hinblick darauf, dass sie mit matSTUDIO unabhängig vom Hersteller der Materialfluss-Steuerung sind und im Vergleich zu Produkten mit herkömmlicher Konfiguration viel Zeit sparen“, erläutert Schulz. Gerade größere Anlagenbauer hätten teilweise so komplexe Systeme, dass auch kleinere Veränderungen im Materialfluss bei herkömmlichen Software-Produkten nur mit großem Aufwand und mit externer Hilfe umzusetzen seien. Die flexiblen Strategien und Schnittstellen von matSTUDIO graphics hingegen ermöglichen eine schnelle und einfache Umsetzung der notwendigen Änderungen durch die eigenen Mitarbeiter. „Der Besucherrekord der Messe mit rund 29.000 Fachbesuchern hat sich auch bei uns am Stand wiedergespiegelt. Für uns war 2012 die erfolgreichste LogiMAT bisher – nicht zuletzt wegen des enormen Anklangs unseres neuen Produkts“, so Schulz. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sysmat.de.


Rainer Schulz bei brainGuide
  • sysmat auf Xing
  • sysmat auf Facebook
  • sysmat auf Google+
  • sysmat auf Youtube