Nahtlose Integration von automatisierten Lagern und Produktionslinien in ERP-Systeme wie SAP

Die zeit- und kosteneffiziente Integration von automatisierten Lagerbereichen und Produktionslinien in SAP R/3 und andere Warenwirtschaftssysteme kann durch den Einsatz der Softwaremodule der sysmat GmbH erreicht werden.

Es werden immer wieder automatisierte Lagerbereiche in Warenwirtschaftssysteme wie SAP eingebunden, worin liegt der Unterschied?

Das Problem ist bis heute, dass die Einbindung eines automatisierten Lagerbereichs in SAP R/3 mit enormem Aufwand, langer Projektdauer und fast endlosen Testzeiten verbunden ist und häufig letztendlich nicht alle Prozesse vollständig in die SAP-Strategien integriert werden. So hat der Anwender erstens einen unerfreulich langen Return on Investment und zweitens einen dauerhaften Zusatzaufwand, um die Vorgänge im Lager vollständig in SAP abzuwickeln. Diese unbefriedigende Situation haben Anwender vielfach selbst erlebt oder bei Geschäftspartnern beobachtet. Unser Lagerverwaltungssystem matWMS hingegen ermöglicht eine vollständige Integration von Lagerbereichen in SAP und andere Warenwirtschaftssysteme und bietet darüber hinaus zahlreiche spezielle Funktionen für automatisierte Lagerbereiche, die den Durchsatz des Lagers erhöhen.

Die sysmat-Software hat außerdem den Vorteil, dass Ihre IT-Mitarbeiter Strategien, Schnittstellen und Komponenten zu einem späteren Zeitpunkt eigenständig konfigurieren können, um so den Warenfluss an geänderte Anforderungen anzupassen. Außerdem ist die sysmat-Software vollkommen herstellerneutral, das heißt, Sie können Lagerkomponenten beliebiger Herrsteller an die Systeme anbinden. Auch die Nutzung von innovativen Technologien wie RFID ist mit matCONTROL und matWMS problemlos möglich. So lassen sich bei einer Automatisierung zusätzliche Optimierungen realisieren.

Rainer Schulz bei brainGuide
  • sysmat auf Xing
  • sysmat auf Facebook
  • sysmat auf Google+
  • sysmat auf Youtube