Der Materialflussrechner (MFR), der unabhängig vom Hersteller steuert

Entsprechend der Philosophie "Materialfluss by design" entwickelte die sysmat den ersten Materialflussrechner (MFR), der Anlagen unabhängig vom Hersteller steuern kann. Der Materialflussrechner verfügt zusätzlich zu marktüblichen Anlagenvisualisierungen über eine einzigartige Visualisierung des Materialflusses in der Anlage.

Aufgrund der Unabhängigkeit vom Hersteller eignet sich die Materialflussrechner-Software besonders für Modernisierungen und Erweiterungen sowie für die Integration von automatisierten Anlagen in ERP-Systeme, wie SAP.

Materialflussrechner matCONTROL, viel mehr als nur ein MFR

Funktionen für virtuelle Inhouse-Inbetriebnahme

Jede Inbetriebnahme eines Automatiklagers oder einer automatisierten Produktionsstrecke ist durch den laufenden Betrieb der Anlage und deren Gegebenheiten mit vielen Einschränkungen verbunden, die sie schnell zu einer langwierigen und mühseligen Sache werden lassen. Das geht ab sofort auch anders: matSTUDIO graphics wurde jetzt um hocheffiziente Test- und Simulationsfunktionen erweitert.

Echtzeit-Lagerfachverwaltung in MFR integriert

Ein weiteres neues Modul im Materialflussrechner matCONTROL graphics ist eine integrierte In-Memory-Lagerverwaltung. In der aktuellen Version können die Lagerplätze für artikelreine Lademittel für einfachtiefe Lagerung sehr einfach, komfortabel und in Echtzeit verwaltet werden.

Besonders beim Einsatz von ERP-Systemen können die Bestände im ERP-System summarisch verwaltet werden und der Materialflussrechner verwaltet mit der internen Lagerfachverwaltung eigenständig und in Echtzeit die automatisierten Bereiche.

Die Fachsuche für die Einlagerungen in der In-Memory-Lagerverwaltung kann in einer Sekunde für 70 Lademittel die optimalen Lagerfächer finden, so dass freie Fächer in Behälteranlagen durchaus bei Durchfahrt an einem Scanner ermittelt werden können.

LVS-Leitstand der integrierten Lagerverwaltung im grafischen Materialflussrechner
LVS-Leitstand der integrierten Lagerverwaltung im grafischen Materialflussrechner

matSTUDIO - Grafische Entwicklungsumgebung

Grafisches Abbilden des Materialflusses: "Materialfluss by design"

Durch die grafische Entwicklungsumgebung matSTUDIO graphics wird Ihnen die Konfiguration des Materialflusses für den Materialflussrechner leicht gemacht. Die Beziehungen zwischen den verschiedenen Anlagenkomponenten und –elementen stellen Sie durch einfaches Verbinden untereinander per Drag-and-drop her. Ein Großteil der erforderlichen Parameter wird dann im Softwarekern  der MFR-Software matCONTROL berechnet. Mit diesem grafischen Prinzip wird der Aufwand für die Materialflusskonfiguration – inklusive Strategien – für alle Plätze auf wenige Stunden minimiert.

Konfiguration des Materialflusses für grafischen Materialflussrechner
Konfiguration des Materialflusses für grafischen Materialflussrechner

Einfaches Design von Strategien

Sie können Strategien für die Kommunikationspunkte einfach und übersichtlich, ähnlich wie in einem Ablaufdiagramm, erstellen. Ihnen steht dafür eine große Bandbreite von Befehlen und Möglichkeiten zur Auswahl. Diese Konfiguration reicht aus, um die gesamte Anlage steuern zu können, es ist keine weitere Programmierung erforderlich. Weiterhin vereinfacht dieses übersichtliche Verfahren den Hotlinesupport, da jederzeit eine visuelle Dokumentation der jeweiligen Anlage zur Verfügung steht. Das System wird transparent und bietet einen permanenten Überblick über alle aktiven Einstellungen.

Design von Strategien für grafischen Materialflussrechner - matCONTROL graphics
Design von Strategien für grafischen Materialflussrechner - matCONTROL graphics

matVISU - Anlagenvisualisierung

Einfache Störungserkennung

matVISU ist nicht nur eine Visualisierung der momentanen Prozesse in der Anlage. Sie ist gleichzeitig die zentrale Bedienermaske mit kompletter Integration von Steuerungs- und Diagnosefunktionen. Alle wichtigen Informationen zur Anlage sind auf einen Blick zu erkennen. Staus oder Störungen können einfach per Klick behoben werden.

Analyse und Optimierung des Materialflusses

Einen absoluten Vorteil gegenüber herkömmlichen Systemen bietet matVISU durch das Aufzeichnen des gesamten Materialflusses und dessen Verhalten über den gesamten Arbeitstag. Damit werden Daten und ergänzende Informationen im Zeitraffer erfasst, um Prozessabläufe anpassen zu können und strategische Entscheidungen zur Anlagenoptimierung zu unterstützen.

Visualisierung der Anlage mit matCONTROL graphics
Visualisierung der Anlage mit matCONTROL graphics

matDST - Schnittstellenumsetzer

Herstellerunabhängige Steuerung von Anlagenkomponenten

Der Materialflussrechner matCONTROL graphics verfügt mit dem Modul matDST über hochgradig konfigurierbare Schnittstellen, die das Anbinden von Hard- und Software beliebiger Hersteller zulassen. Möglich macht das der Daten+Schnittstellen-Umsetzer matDST, der wie ein Dolmetscher die Steuerungsbefehle in die Sprache des jeweiligen Herstellers übersetzt. Kostenintensive Programmanpassungen und lange Testphasen entfallen dadurch.

Vorteile bei Modernisierung und Erweiterung

Die modularen Systeme im MFR matCONTROL graphics ermöglichen
eine schrittweise Modernisierung oder die nachträgliche Integration einzelner Lagertechnikeinheiten, wie beispielsweise Regalbediengeräte, Fördertechnik, Maschinen und Verpackungslinien. Die Möglichkeit zur Änderung der Schnittstellenumstellung, auch im laufenden Betrieb, ist dabei eine der Grundvoraussetzungen für Modernisierungen und Erweiterungen. Durch die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich sogar japanische Regalbediengeräte –ohne Programmieren- steuern.

 

Langfristige Investitionssicherheit

Die Materialflussrechner-Software matCONTROL graphics gibt ein einfaches und effektives Konzept zur Steuerung vor. Dadurch entfallen komplexe zeitraubende Arbeitsgänge zur Umsetzung der Strategien auf Seite der Anlagen. Durch die grafische Konfiguration in der Entwicklungsumgebung matSTUDIO graphics werden bis zu 85% der zeitintensiven Arbeitsgänge bei der Erstellung von Materialfluss, Strategien und Schnittstellen eingespart. Aufwändige und kostenintensive Inbetriebnahmen werden durch vielfältige Testfunktionen und Änderungsmöglichkeiten, auch im laufenden Betrieb, um bis zu 70% reduziert. So bietet matSTUDIO graphics Investitionssicherheit für ihre zukünftigen Planungen.

Rainer Schulz bei brainGuide
  • sysmat auf Xing
  • sysmat auf Facebook
  • sysmat auf Google+
  • sysmat auf Youtube
Auszeichnung für grafischen Materialflussrechner - matCONTROL graphics
Auszeichnung für grafischen Materialflussrechner - matCONTROL graphics